Zwischen den Jahren – Kaminmomente 2020

Dezember 2020

Zwischen den Jahren am Kamin. Endlose Ruhe. Eine magische Auszeit von allem, was sonst den Alltag bestimmt. Die ungestümen Wirbelstürme des Lebens machen für ein paar Tage halt und schweben in einer Art Zwischenzustand über der Zeit.

 

Ein verrücktes Jahr

Was für ein Jahr, denke ich, und lasse mein 2020 Revue passieren. Impressionen, Bilder, Erinnerungen flammen auf in meinem Kopf. Unendliche Tage im Home Office. Die Kinder im Home Schooling. Familienabende daheim. Kaminknistern…

Meine Frau und ich teilen uns das Heimbüro. Ungewohnte Location. Ungewohnter Rhythmus. Die Kinder lernen im Wohnzimmer vor den Tablets. Stille. Stimmen. Leise Gespräche. Wieder Stille. Kaffeemaschine. Kaminknistern…

Vom Frühling in den Sommer...

Dann der Sommer. Ein Stück Normalität. Ausflüge. Besuche. Abendevents. Das Büro ist wieder Teil des Programms. Aber anders. Ich bin flexibler. Bin abends früher daheim. Lege auch mal einen Tag Home Office ein. Meine Frau reist kaum noch. Konferiert mit ihren Kollegen über Zoom.

Spaziergänge. Gartenparties. Ein zischender Steak auf dem großen grünen Grill. Wochenenden daheim. Kaffee am frühen Morgen in der Küche, Vogelgezwitscher. Begegnungen am Lohberger Herd. Mahlzeiten mit der Familie. Das Knistern frisch gebackenen Brots. Gespräche am Küchentisch.

Vom Herbst in den Winter...

Der Herbst. Zunächst ist alles wie gewohnt. Ein Normalzustand unter Vorbehalt. Die Kids wieder in der Schule. Abende daheim. Es wird früher dunkel. Kaminknistern.

Buntes Laub. Regentropfen. Windböen. November. Wir sind wieder daheim. Home Office. Die Familie ist näher zusammengerückt. Nichts erschüttert uns noch. Gelächter vor dem Ofen. Flammentanz hinter der Keramikscheibe.

 

Zwischen den Jahren 

Ich rätsele. Wie geht es weiter? Was kommt auf uns zu – auf mich und meine Familie? Was passiert, nachdem die unwirkliche Zeit zwischen den Jahren vorbei ist? Und es wieder los geht mit dem Wirbelsturm des Lebens?

Weihnachten war ruhig. Silvester wird es ebenfalls. Doch es ist keine eintönige Ruhe. Es ist eine farbenfrohe Ruhe voller Wärme. Eine tiefe, ursprüngliche Wärme, die aus dem Herzen rührt. Genau so wünsche ich mir und meiner Familie das Jahr 2021. Ein Jahr, erfüllt von Wärme, die immer da ist, ganz gleich, was passiert.